Allgemeine Vertragsbestimmungen (AGB)

Die Kursanmeldung via Telefon, Internet oder schriftlich ist verbindlich. Der Besuch eines Kurses ist für den Teilnehmer persönlich und kann nicht übertragen werden. Umbuchungen können nur in Absprache mit dem Tanz-Atelier vereinbart werden. Mit der Anmeldung bestätigt der Kursteilnehmer, dass er/sie von deiesn Allgemeinen Vertragsbedingungen („AGB“) Kenntnis hat und diese akzeptiert.

Die Kurskosten werden pro Semester im Voraus in Rechnung gestellt. Die akzeptierten Zahlungsmittel werden auf der Rechnung ausgewiesen. Nur bezahlte Kurse berechtigen zur Teilnahme am Unterricht!

Vor der definitiven Anmeldung kann eine kostenlose und unverbindliche Probelektion besucht werden.

Adressänderungen sind dem Tanz-Atelier unverzüglich mitzuteilen.

Während den Schulferien finden keine Kurse statt. Das Tanz-Atelier richtet sich in der Regel nach den Aargauer Schulferien (Rheinfelden).

Während dem Unterricht und/ oder an Aufführungen können Aufnahmen (Film, Foto, Ton) der Teilnehmer gemacht werden. Mit der Anmeldung zu einem Kurs erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass das Tanz-Atelier im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit Aufnahmen des Teilnehmers macht und diese zur Darstellung der Aktivitäten des Tanz-Atelier, ausschliesslich kontextgebunden, wie folgt verwenden darf. Veröffentlichungen von Aufnahmen in der Gruppe oder als Porträt (ohne Namensnennung) in den Räumen des Tanz-Atelier, in Print Medien, auf Flyer sowie in Internet ( Webseite, Social-Media Kanäle).

Eine Verwendung von Aufnahmen für andere als die beschriebenen Zwecke ist unzulässig. Das Tanz-Atelier garantiert, dass eine Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte von darüber hinausgehenden Daten der Teilnehmer (insbesondere Namen, Wohnort, Geburtsjahr) nicht ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der betroffenen Teilnehmer erfolgt.

Die Kursdauer beträgt jeweils ein Semester (Jan – Juli & Aug – Dez).

Ohne Kündigung auf ein Semesterende erneuert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Semester. Eine Kündigung ist schriftlich auf ein Semesterende möglich und muss bis spätestens 1 Monat vor Semesterende beim Tanz-Atelier eingehen (d.h. jeweils bis 31. Mai oder 30. November). Das Tanz-Atelier bemüht sich, die Teilnehmer jeweils vor Beginn der Kündigungsfrist auf die bevorstehende Verlängerung hinzuweisen.

Bei vorzeitigem Austritt besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des Kursgeldes.
Kursgeldrückerstattungen erfolgen nur bei Wohnortwechsel, der den Besuch des Studios unzumutbar macht, oder ein vom Arzt bestätigtes Trainingsverbot von mehr als 30 Tagen Dauer.

Versäumte Lektionen (Ferien, Krankheit etc. werden nicht rückerstattet. Konnte ein Kursteilnehmer nicht alle Lektionen besuchen, besteht die Möglichkeit die versäumten Stunden innerhalb von drei Monaten nachzuholen (sofern ein entsprechender Kurs mit freien Plätzen angeboten wird).

Für Garderobe wird nicht gehaftet. Es wird empfohlen, Schmuck und Wertsachen zu Hause zu lassen.

In sämtlichen Kursen ist die Versicherung Sache der Teilnehmenden. Das Tanz-Atelier haftet nicht für Unfälle, Diebstahl und Sachbeschädigung.

Rheinfelden